Main menu:

Kirchenvorstandswahlen am 20.09.2020

 

Kirche ist ….*: Unter diesem Motto finden in der gesamten sächsischen Landeskirche im September 2020 die Kirchenvorstandswahlen statt.

Am Sonntag, dem 20.9. wird in Langebrück der neue Kirchenvorstand für die nächsten sechs Jahre gewählt.

Wer darf wählen?

Alle konfirmierten oder als Erwachsene getauften Kirchgemeindeglieder, die am Wahltag das 14. Lebensjahr vollendet haben, sind wahlberechtigt und herzlich zur Wahl aufgerufen. Sie müssen in der Wählerliste verzeichnet sein, die vom 19.6. bis zum 5.7. im Pfarramt ausliegt und zu den Öffnungszeiten eingesehen werden kann.

Wer darf gewählt werden?

Vorgeschlagen werden können wahlberechtigte Gemeindemitglieder, die am Wahltag das 18. Lebensjahr vollendet und Lust und Freude daran haben, das Gemeindeleben aktiv mitzugestalten. Von ihnen wird die Bereitschaft erwartet, ihre Kräfte und Fähigkeiten in den Dienst der Leitung und Förderung unserer Kirchgemeinde zu stellen. Die bisherige Obergrenze beim Alter gibt es nicht mehr.

Wie viele Kirchvorsteher/-innen werden gewählt?

In Langebrück wählen wir 6 Personen in den Kirchenvorstand. Durch die gewählten Vertreter werden 2 weitere berufen.

Wie kann ich jemanden zur Wahl vorschlagen?

Alle wahlberechtigten Gemeindemitglieder dürfen und sollen mithelfen, Gemeindemitglieder anzusprechen und Wahlvorschläge einzureichen. Die Wahlvorschläge müssen von mindestens 5 Wahlberechtigten unserer Kirchgemeinde unterschrieben sein. Am einfachsten ist es, wenn Sie das Vorschlagsblatt nutzen: KV-Wahl-Vorschlagsblatt.

Bis zum 9.8. müssen die Vorschläge beim Gemeindebüro eingereicht sein. Die Liste der Kandidatinnen und Kandidaten wird am 23.8. bekanntgegeben.

Was wird aus dem Kirchenvorstand im Kirchspiel?

Die diesjährige Wahl ist eine besondere Wahl. Sie ist geprägt vom bevorstehenden Kirchspiel unserer Gemeinde mit Klotzsche, Weixdorf, Wilschdorf-Rähnitz, Ottendorf-Okrilla und Medingen-Großdittmannsdorf.

Es braucht also im Kirchenvorstand Menschen, die die Situation und Aufgaben der Ortsgemeinde gut im Blick haben, damit es in Langebrück weiterhin eine lebendige Gemeinde vor Ort gibt, die sich aber auch in die Gestaltung des Kirchspiels konstruktiv einbringen.

Der neue Langebrücker Kirchenvorstand wird am 1. Advent (29.11.) in sein Amt eingeführt. Mit dem Start des Kirchspiels am 2.1.2021 wird aus dem Kirchenvorstand die Langebrücker Kirchgemeindevertretung. Diese Gemeindevertretung wählt aus ihren Reihen zwei Mitglieder für den Kirchenvorstand des Kirchspiels.
Übersicht: Kirchgemeindevertretung und Kirchenvorstand